Datenschutz richtig organisieren

„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“ Das wusste schon der berühmte Dichter Joachim Ringelnatz

Daher haben wir eine webbasierte Software speziell für interne und externe Datenschutzbeauftragte konzipiert, die in kleinen und mittelständischen Unternehmen gute Arbeit leisten. Wir möchten, dass Sie noch besser werden!

Als Kunde der Datenschutzberatung Janthur GmbH erhalten Sie einen Account und können jeder Zeit auf die gesetzlich geforderte Dokumentation, die notwendigen Maßnahmen, das gesetzlich vorgeschriebe Verfahrensverzeichnis und die damit verbunden Termine zugreifen. Ihr Unternehmen erfüllt mit unserer Software die Vorgaben der EU-DSGVO.

Wenn Sie kein Kunde der Datenschutzberatung Janthur GmbH sind und/oder ein Kollege, dann setzen Sie sich bitte mit Dirk Janthur - dirk.janthur[at]unternehmensfreiheit.de in Verbindung. Für unsere Software können Sie Lizenzen erhalten.

 

Maßnahmen

Datenschutz bringt dann einen echten Mehrwert, wenn Sie die richtige Mischung ausDokumentation und Workflow für Ihr Unternehmen berücksichtigen.

Mit unserer Software können Sie Maßnahmen defnieren, SOLL- und IST-Aufnahme, Todos festlegen, Zuständigkeiten und Termine festlegen.

Natürlich lassen sich die Maßahmen als AUufgaben per csv-Datei exportieren.

Verfahrensverzeichnis

Eine Pflicht aus dem BDSG und der EU-DSGVO ist die Anlage des Verfahrensverzeichnis. Jedes Unternehmen hat alle Verfahren mit denen perosnenbezogene Daten verarbeitet werden zu dokumentieren.

Mit unserer Software können Sie alle Verfahren dokumentieren und dauerhaft pflegen.

Damit Sie die Vorgaben der EU-DSGVO dabei berücksichtigen, haben Sie die Möglichkeit die Risikobewertung pro Verfahren vorzunehmen. Sollten Maßnahmen zur Verbesserung der Risikobewertung notwendig sein, können diese gleich aus dem Verfahren heraus angelegt werden.

Risikobewertung

Risikobewertung ist ein wichtiger Punkt beim Datenschutz nach der EU-DSGVO.

Definieren Sie das Risiko in den Bereichen Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit, Gefahr für das Unternehmen und Gefahr für die Betroffenen.

Diese Definition fließt dann ein in die Maßnahmen und das Verfahrensverzeichnis.