Was soll ich mit Papier machen?

Der Traum vom papierlosen Büro wird noch lange ein Traum bleiben.

Wohin mit den Ausdrucken, Notizen und alten Unterlagen.

Jeden Tag fallen an fast jedem Arbeitsplatz in jedem Unternehmen Papiere an, die man nicht mehr benötigt.

Wo hin damit?

Aus Sicht des Datenschutzbeauftragten stellen Aktenvernichtungstonnen, die von Dienstleistern zur Verfügung gestellt und dann ausgetauscht werden, eine optimale Lösung da.

Jeder Mitarbeiter/jede Mitarbeiterin kann jederzeit die Papiere, die nicht mehr benötigt werden, entsorgen. Dabei spielt es dann keine Rolle, ob es sich um Know-How-Daten oder/und personenbezogene Daten handelt. Das Unternehmen ist immer gegen Mißbrauch und Schaden geschützt.

Wichtig dabei ist:

  1. Die Tonnen so aufstellen zu lassen, dass die Mitarbeiter kurze und einfache Wege haben.
  2. Eine Arebitsanweisung erlassen, dass jedes Papier dort entsorgt werden muss.
  3. Vorleben durch die Führungskraft!
  4. Kontrollen an den Arbeitsplätzen durchführen.
  5. Zuverlässlichen Dienstleister beauftragen und Tonnen regelmäßig tauschen lassen.